Technischer Einsatz – Verkehrsunfall

„Technischer Einsatz | Verkehrsunfall | Fahrzeugbergung | Landesstraße zw. Steinbach und Lebenbrunn“ so lautete der Alarmtext der Landessicherheitszentrale (LSZ).

Am Samstag, 31.8., 03:40 Uhr wurde die OF Lebenbrunn mittels Sirene zu einem Einsatz gerufen. Ein PKW kam auf der L345 – im Bereich der Abzweigung Richtung Rotleiten – von der Fahrbahn ab, überschlug sich und blieb auf dem Dach liegen. Beim Eintreffen an der Unfallstelle war die Ortsfeuerwehr Steinbach (Alarmierung 03:18 Uhr) bereits vor Ort, hatte die Unfallstelle abgesichert, einen Brandschutz aufgebaut sowie einen umgerissenen Baum beseitigt. Die 3 Insassen konnte das Fahrzeug selbst verlassen, wurden vom Roten Kreuz erstversorgt und zu weiteren Untersuchungen ins Krankenhaust gebracht.

Die Aufgaben der OF Lebenbrunn bestanden darin,

  1. weitere Absicherungsmaßnahmen zu setzen,
  2. die Unfallstelle auszuleuchten und
  3. die Fahrzeugbergung durchzuführen.

Die OF Steinbach unterstützte ebenfalls beim Ausleuchten der Unfallstelle.

Nach der Freigabe durch die Polizei erfolgte die Bergung mittels Traktor und Seilwinde. Das Fahrzeug wurde in unmittelbarer Nähe des Unfallortes abgestellt. Um 04:56 h konnte die Einrückmeldung abgesetzt und der Einsatz beendet werden.

Wir bedanken uns bei der OF Steinbach mit deren Einsatzleiter HBM Frühstück Christoph, dem RK Kirchschlag und RK Oberpullendorf sowie der Polizei für die reibungslose Zusammenarbeit. Wir wünschen den verletzten Personen eine rasche Genesung!

Gesamt eingesetzte Kräfte und Fahrzeuge:

  • OF Lebenbrunn mit 17 Mitgliedern, TLFA und MTF sowie Traktor + Seilwinde
  • OF Steinbach mit 15 Mitgliedern, HLFA und KLF
  • RK Oberpullendorf mit 3 Mitgliedern und einem RTW
  • RK Kirchschlag mit 2 Mitgliedern und einem RTW
  • Polizei mit 2 Mann und einem Fahrzeug

 

Bericht: V Weber Peter
Fotos: OLM Grosinger Robert, LM Grosinger Matthias u. V Weber Peter

 

Technsicher Einsatz - VKU 31082019